Nachrichten aus dem Landkreis Osterholz

Rechte Szene hat keinen Platz in der Kreisstadt

Die Linke Osterholz-Scharmbeck

Die Besucherinnen und Besucher in der Stadthalle wurden heute Abend daran erinnert, dass ihre Konzertauswahl eine politische Meinungsäußerung ist. Und diese wird in Osterholz-Scharmbeck nicht einfach nur hingenommen. Viele Menschen unterschiedlichen Alters machten klar: Wir stehen auf gegen Rechts.

Der Südtiroler Philipp Burger, Sänger und Gitarrist der Gruppe Frei.Wild, war nachgewiesermaßen als Jugendlicher ein Nazi-Skinhead. Inzwischen will er nach eigenen Aussagen geläutert sein. Das sehen die Protestierenden vor der Stadthalle nicht so. „Wehret den Anfängen“, wir bleiben aufmerksam, so ihre Botschaft an die Besucherinnen und Besucher. Diese waren nach den Autokennzeichen zu urteilen (Salzgitter, Höxter, Magdeburg usw.) teilweise von weither angereist, um Burger zu erleben. Ihnen dürfte klar geworden sein, dass in Osterholz-Scharmbeck eine aufmerksame Öffentlichkeit die rechte Szene im Auge hat.

Nachrichten aus der Bundespolitik

Angesichts der Diskussionen um einen möglichen Nachtragshaushalt fordert Janine Wissler eine Kehrtwende in der Finanzpolitik. Weiterlesen

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Kinderarbeit am 12. Juni kritisiert Janine Wissler, Vorsitzende der Partei Die Linke, den Vorstoß von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck, das deutsche… Weiterlesen

Zum demonstrativen Fernbleiben der Abgeordneten des Bündnisses Sahra Wagenknecht (BSW) gemeinsam mit fast allenn AfD-Parlamentariern bei der Rede des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj im… Weiterlesen

Angesichts der gewaltigen Schäden in den Überschwemmungsgebieten Süddeutschlands fordert Carola Rackete, Spitzenkandidatin der Partei Die Linke zur Europawahl, die Energiekonzerne in Haftung zu nehmen… Weiterlesen

Angesichts der dramatischen Lage an deutschen Kinderkliniken fordert Janine Wissler entschlossenes Handeln gegen Personalmangel und die Finanznot der Kindermedizin. Weiterlesen