Nachrichten aus dem Landkreis Osterholz

OMEGA/Magnus-Betroffene melden sich zu Wort

Die Linke Fraktion im Rat der Stadt

Gut 60 Personen versammelten sich im Stadtteilhaus „Haus der Kulturen“ in der Beethovenstraße in OHZ. Eingeladen hatte die Linksfraktion im Stadtrat. „Wir wollen versuchen, Unsicherheiten im Umgang mit dem Drohbrief von OMEGA zu beseitigen“, sagte Herbert Behrens, Vorsitzender der Linksfraktion im Rat.

Nach 90 Minuten war viele Themen angesprochen worden, um selbstbewusster mit dem Vermieter umgehen zu können. Manche haben sich bereits im Bremer Mieterschutzbund orgsanisiert, andere bekamen gute Tipps und Anregungen von Herbert Behrens und seinem Fraktionskollegen Mizgin Ciftci. Doch die Probleme sind nicht gelöst. Verunsicherung ist neu entstanden, weil der erst im Juli 2023 als Mehrheitsaktionär bei OMEGA eingestiegene Investor Whitefield die OMEGA abwickeln will. Das bringt neue Fragen mit sich. Eine Folgeveranstaltung ist geplant. Darüber hinaus bot die Linksfraktion an, auch das Beratungsangebot im Linken-Büro Marktplatz 8 zu nutzen. Die Linksfraktion wird das Thema auch den Stadtrat tragen, was die Anwesenden sehr begrüßten.

Nachrichten aus der Bundespolitik

Angesichts der Diskussionen um einen möglichen Nachtragshaushalt fordert Janine Wissler eine Kehrtwende in der Finanzpolitik. Weiterlesen

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Kinderarbeit am 12. Juni kritisiert Janine Wissler, Vorsitzende der Partei Die Linke, den Vorstoß von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck, das deutsche… Weiterlesen

Zum demonstrativen Fernbleiben der Abgeordneten des Bündnisses Sahra Wagenknecht (BSW) gemeinsam mit fast allenn AfD-Parlamentariern bei der Rede des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj im… Weiterlesen

Angesichts der gewaltigen Schäden in den Überschwemmungsgebieten Süddeutschlands fordert Carola Rackete, Spitzenkandidatin der Partei Die Linke zur Europawahl, die Energiekonzerne in Haftung zu nehmen… Weiterlesen

Angesichts der dramatischen Lage an deutschen Kinderkliniken fordert Janine Wissler entschlossenes Handeln gegen Personalmangel und die Finanznot der Kindermedizin. Weiterlesen