Nachrichten aus dem Landkreis Osterholz

Die Linke Osterholz unterstützt Ostermarsch in Bremen

Die Linke Kreisverband Osterholz

Die Linke ruft auf, sich am Sonnabend, 30. März, an der Demonstration und Kundgebung des Bremer Friedensforums in Bremen zu beteiligen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Kreisstadt treffen sich um 10 Uhr am Bahnhof Osterholz-Scharmbeck.

„Der Schießplatz der Bundeswehr in Schwanewede wird nicht geräumt. In der Garlstedter Kaserne wird gelernt und geübt, wie Truppenbewegungen gen Osten an die russische Grenze logistisch bewerkstelligt werden“, schreibt Die Linke im Landkreis Osterholz in ihrem Aufruf zum Ostermarsch 2024. „Das macht unser Leben hier nicht sicherer, sondern unsicherer.“

 

Die Aufrüstung der Nato-Staaten im Allgemeinen und der Bundeswehr im Besonderen verschlechtere die Lebenssituation der Menschen. Die Ausgaben im Bundeshaushalt für Militär und Krieg seien größer als die für Bildung, Wohnen, Umwelt und Klima zusammen, haben die Osterholzer GenossInnen ausgerechnet. Dieses Geld fehle bei den dringend nötigen Investitionen im Land.

 

An den Standorten Schwanewede und Garlstedt sei die zunehmende Militarisierung auch im Landkreis Osterholz angekommen, ist sich Die Linke sicher. So hat sie ihren Aufruf zur Beteiligung am Ostermarsch unter die Überschrift gestellt: „Aufrüstung im Landkreis Osterholz stoppen! Nein zu Kriegsvorbereitung und Kriegstüchtigkeit.“

Nachrichten aus der Bundespolitik

»Stonewall was a riot!« - Ein Satz, der während der Pride-Saison an die Nacht vom 27. auf den 28. Juni 1969 erinnert. Damals wehrten sich die Gäste des Stonewall Inn in New York City gegen eine… Weiterlesen

Die hessische Landesregierung plant Kürzungen an den Hochschulen um 34 Millionen Euro. Trotz steigender Kosten und bereits chronischer Unterfinanzierung werden Stellen, Projekte und ganze Institute… Weiterlesen

In der Debatte um eine Reform des Ehegattensplittings erklärt die Vorsitzende der Partei Die Linke, Janine Wissler: Weiterlesen

Deutsche vererben und verschenken 2023 Rekordwerte an Vermögen. Dazu erklärt die Vorsitzende der Partei Die Linke, Janine Wissler:  Weiterlesen

Mindestens 29 Menschen sind bei einem israelischen Luftangriff auf eine UN-Schule im Gazastreifen getötet worden. Dazu erklärt die Vorsitzende der Partei Die Linke, Janine Wissler: … Weiterlesen