Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Griechenland – Wer zahlt wessen Krise?

In der nächsten Mitgliederversammlung der Osterholzer LINKEN steht das Thema Griechenland und die Finanzkrise im Mittelpunkt. Die Versammlung findet statt am Dienstag, 3. Mai, 19 Uhr, im Kulturzentrum Kleinbahnhof in Osterholz-Scharmbeck.

In der nächsten Mitgliederversammlung der Osterholzer LINKEN steht das Thema Griechenland und die Finanzkrise im Mittelpunkt. Die Versammlung findet statt am Dienstag, 3. Mai, 19 Uhr, im Kulturzentrum Kleinbahnhof in Osterholz-Scharmbeck.

Gäste sind herzlich willkommen.

"Der Internationale Währungsfonds (IWF), die Europäische Zentralbank (EZB), und die Bundesregierung werden ihr Geld nie wiedersehen, wenn sie Griechenland knebeln und in die Knie zwingen", warnt Gesine Lötzsch anlässlich ihres Trefffens am 28. April mit dem IWF- und dem EZB-Chef. DIE LINKE fordert den IWF auf, ein Sanierungskonzept vorzulegen, das Griechenland ohne schwere soziale Verwerfungen aus der Krise führt und Ad-hoc-Maßnahmen zur Regulierung der Finanzmärkte ergreift. DIE LINKE fordert die EZB auf, griechische Anleihen aufzukaufen und Griechenland Euro-Anleihen anzubieten und sich nicht weiter von Rating-Agenturen Vorgaben machen zu lassen.