Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Andreas Strassemeier (l.) und Reinhard Seekamp übergeben ihre Fraktionsspende an Ilka Weiß (Trans*NET).

Lilienthaler LINKE spendet für Trans*NET

Einer bislang wenig beachteten Gruppe spenden die Lilienthaler Ratsmitglieder Andreas Strassemeier und Reinhard Seekamp ihre erhöhte Aufwandsentschädigung für die Ratstätigkeit. Die Linken hatten im vergangenen Jahr gegen die damalige Erhöhung um rund 20 Prozent gestimmt. Über die Spende in Höhe von 233,75 Euro freut sich die Vorsitzende des Vereins Trans*Net OHZ, Ilka Weiß.

„Während Schwule und Lesben in der Gesellschaft zwar nicht vorurteilsfrei leben können, aber doch inzwischen in vielen Bereichen zumindest akzeptiert werden, ist Transsexualität noch immer ein Tabu-Thema und die Betroffenen sind häufig Diskriminierungen ausgesetzt“, begründet Strassemeier die Auswahl des Spendenempfängers.

Trans*NET OHZ ist ein regionales Netzwerk und eine Selbsthilfegruppe für trans*Menschen (transsexuell/transgeschlechtlich) im Landkreis Osterholz, die von Ilka Christin Weiß im Januar 2016 gegründet wurde. Ziel von Trans*NET OHZ ist es, auf dem Land einen Raum zu schaffen, in dem sich trans*Menschen mit Gleichgesinnten treffen können, um sich gegenseitig zu helfen, zu beraten und zu unterstützen.