Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
In guten Vorsätzen verpackt: Klimapolitik ist immer konkret.

Klimagerechtigkeit bleibt 2020 Thema

Die Schule hat erst wieder begonnen und die jungen Klima-AktivistInnen melden sich bereits zu Wort. Vor der St.-Willehadi-Kirche in Osterholz-Scharmbeck machten sie klar: Rechnet weiter mit den Mahnern und Streitern für eine Welt, in der es sich zu leben lohnt.

Und so waren die Forderungen dieses Mal in guten Vorsätzen für das neue Jahr verpackt. Man möge sein Konsumverhalten überprüfen, forderte Jerrick. Hanna kritisierte Siemens für sein profitträchtiges Engagement für die australische Kohle-Industrie. Und auch die Frage, ob die kapitalistische Produktionsweise eine wirklich klimafreundliche Zukunft schafffen kann, wurde aufgeworfen. DIE LINKE. Osterholz ist weiterhin dabei, diese Bewegung zu unterstützen.